Herzlich Willkommen

auf der Website der Waldemar Bonsels Stiftung

Namensgeber der Stiftung

Erfolgsautor Waldemar Bonsels

Informationen zur Biographie, schriftstellerischer Karriere und zum Gesamtwerk des Autors Waldemar Bonsels. Mehr »

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Das berühmteste Werk Bonsels gibt es nicht nur als Buch, sondern auch als Film, Hörspiel und Theaterstück. Mehr »

Stellenausschreibung

Die Waldemar-Bonsels-Stiftung sucht zum Anfang 2019 eine/n
wissenschaftlich-technische/n Mitarbeiter/in
für die Digitalisierung des literarischen Nachlasses
von Waldemar Bonsels,

die in Kooperation mit der Monacensia im Hildebrandhaus, dem literarischen Archiv der Landeshauptstadt München, durchgeführt wird. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Oktober 2018.

Der Honigsammler

Mit der im Berliner Verlag Matthes & Seitz erschienenen Biografie "Der Honigsammler. Waldemar Bonsels, Vater der Biene Maja" gelang, wie es im „Büchermarkt“ des Deutschlandfunks hieß, dem Verfasser Bernhard Viel „das eindringliche Portrait des wohl unbekanntesten Bestsellerautors“ der klassischen Moderne. Die Biografie zeigt Bonsels als glänzenden Vermarkter seiner selbst und als politischen Opportunisten mit umstrittenen Positionen in der NS-Zeit. Lernen Sie den Autor des bekannten Kinderbuchklassikers und den Namensgeber unserer Stiftung kennen!

Taschenbuch "Die Biene Maja"

Der erfolgreiche Kinderbuchklassiker von Waldemar Bonsels "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" erscheint im Juni 2018 zum ersten Mal im Taschenbuchformat. Die Taschenbuchausgabe wird im Penguin Verlag veröffentlicht.

Der beliebte Buchtitel ist außerdem bei DVA als gebundenes Buch erhältlich, außerdem liegt im Verlag cjb auch eine von Frauke Nahrgang bearbeitete Ausgabe vor. 

Literatur in Bayern

Im September 2018 erscheint die Nr. 133 der Zeitschrift "Literatur in Bayern". Die Ausgabe ist dem Thema "Was ist echt?" gewidmet.
Die Waldemar-Bonsels-Stiftung unterstützt die Zeitschrift seit 2016 bei der Etablierung eines Schwerpunkts zur Kinder- und Jugendliteratur. In der aktuellen Ausgabe gibt es Beiträge zu dem diesjährigen White Ravens Festival in der Internationalen Jugendbibliothek (IJB) sowie über die neue Intendatin am Münchner Kinder- und Jugendtheater Schauburg.
Die Zeitschrift kann als Einzelausgabe oder im Abo erworben werden.

TAgung/Workshop

Vom 8. bis 10. November 2018 lädt das Institut für Medien- und Kommunikationsmanagent (MCM) an der Universität St. Gallen zu der Tagung "Literature Error" ein. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums möchte das MCM-Institut gemeinsam mit den Tagungsgästen darüber diskutieren, wie die fortschreitende Digitalisierung die Parameter von Autorschaft, Storytelling, Lesen und das Erleben von Literatur und Kunst neu konfiguriert.
Die Waldemar-Bonsels-Stiftung fördert das Lehrprogramm Buch- und Medienwirtschaft am MCM-Institut.

TAGUNG

Die von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte und vom Institut für Deutsche Philologie an der LMU München ausgerichtete Tagung "Märchenhafter Orient. Projektionen eines Landes der Phantasie" findet vom 18. bis 20. Oktober 2018 in der Internationalen Jugendbibliothek statt. Zu Gast ist u.a. Claudia Ott, die die vielbesprochene Neuübersetzung von "Tausendundeine Nacht" vorlegte. Die kulturwissenschaftliche Tagung geht auch den Fragen nach den westlichen Orientbildern in der Kulturproduktion für junges Publikum nach - in den Kinder- und Jugendbüchern, Comics, Graphic Novels oder Filmen und Serien. 
Eine Anmeldung zu der öffentlichen Tagung ist bis zum 16. Oktober 2018 per E-Mail unter anmeldung(at)ijb.de möglich.

Theaterjugendclub Spiellust

Mit der Förderung der Waldemar-Bonsels-Stiftung gründet Theaterforum Gauting e.V. den Theaterjugendclub "SpielLust". Unter professioneller Leitung der Schauspieler Sebastian Hofmüller und Lucie Mackert können Jugendliche ab Oktober 2018 ein eigenes Theaterprojekt erarbeiten sowie das Bühnenbild dazu gestalten und herstellen. Die Inszenierung des Theaterjugenclubs wird im Mai 2019 im Bürger- und Kulturhaus "bosco" der Gemeinde Gauting aufgeführt.

Interessierte Jugendliche können sich bis Anfang Oktober 2018 für den Theaterjugendclub anmelden!

Kindertheater

Das neue Theaterprojekt "Wi Wo Wa-Wunderbuch" von Ingrid Irrlicht lädt alle Kinder ab 3 Jahren zu einem dreidimensionalen Spiel mit einem begehbaren Buch ein. Das interaktive haptische Spiel mit dem "Wunderbuch" macht Spaß und Lust auf echte Bücher zum Anfassen, Blättern und Lesen.
Die Premiere des Stücks fand am 9. Juni 2018 im Rahmen des Straßen- und Gartenfestes „25 Jahre Mohr-Villa“ statt. Vom Juni bis Oktober 2018 tourt das "Wi Wo Wa-Wunderbuch" durch verschiedene Kultureinrichtungen in München und Umgebung.

Hören sie mit!

Das von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte Projekt "Kalendertöne" gibt es nun Online zum Anhören! Für das Projekt lud das Münchner Netzwerk Leseförderung e.V.  sechs Schulklassen dazu ein, ausgehend von einer beliebten Geschichte einen immerwährenden Kalender für Augen und Ohren zu erstellen.

FörderProjekte