Herzlich Willkommen

auf der Website der Waldemar Bonsels Stiftung

Namensgeber der Stiftung

Erfolgsautor Waldemar Bonsels

Informationen zur Biographie, schriftstellerischer Karriere und zum Gesamtwerk des Autors Waldemar Bonsels. Mehr »

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Das berühmteste Werk Bonsels gibt es nicht nur als Buch, sondern auch als Film, Hörspiel und Theaterstück. Mehr »

Der Honigsammler

Mit der im Berliner Verlag Matthes & Seitz erschienenen Biografie "Der Honigsammler. Waldemar Bonsels, Vater der Biene Maja" gelang, wie es im „Büchermarkt“ des Deutschlandfunks hieß, dem Verfasser Bernhard Viel „das eindringliche Portrait des wohl unbekanntesten Bestsellerautors“ der klassischen Moderne. Die Biografie zeigt Bonsels als glänzenden Vermarkter seiner selbst und als politischen Opportunisten mit umstrittenen Positionen in der NS-Zeit. Lernen Sie den Autor des bekannten Kinderbuchklassikers und den Namensgeber unserer Stiftung kennen!

Taschenbuch "Die Biene Maja"

Der erfolgreiche Kinderbuchklassiker von Waldemar Bonsels "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" erscheint im Juni 2018 zum ersten Mal im Taschenbuchformat. Die Taschenbuchausgabe wird im Penguin Verlag veröffentlicht.

Der beliebte Buchtitel ist außerdem bei DVA als gebundenes Buch erhältlich, außerdem liegt im Verlag cjb auch eine von Frauke Nahrgang bearbeitete Ausgabe vor. 

Literatur in Bayern

Im Juni 2018 erscheint die Nr. 132 der Zeitschrift "Literatur in Bayern". Die Ausgabe ist dem Thema "Aufbrüche" gewidmet.
Die Waldemar-Bonsels-Stiftung unterstützt die Zeitschrift seit 2016 bei der Etablierung eines Schwerpunkts zur Kinder- und Jugendliteratur. In der aktuellen Ausgabe gibt es Beiträge zu den Kinderbuchautoren Margit Ruile und Günter Herburger. Besprochen wird außerdem das Kinderkonzert "Der Karneval der Tiere", das die Geigerin Julia Fischer in der humoristischen Textfassung von Dirk Schönlebe auf die Bühne gebracht hat.
Die Zeitschrift kann als Einzelausgabe oder im Abo erworben werden.

Theaterjugendclub Spiellust

Mit der Förderung der Waldemar-Bonsels-Stiftung gründet Theaterforum Gauting e.V. den Theaterjugendclub "SpielLust". Unter professioneller Leitung der Schauspieler Sebastian Hofmüller und Lucie Mackert können Jugendliche ab Oktober 2018 ein eigenes Theaterprojekt erarbeiten sowie das Bühnenbild dazu gestalten und herstellen. Die Inszenierung des Theaterjugenclubs wird im Mai 2019 im Bürger- und Kulturhaus "bosco" der Gemeinde Gauting aufgeführt.

Interessierte Jugendliche können sich bis Anfang Oktober 2018 für den Theaterjugendclub anmelden!

Lust auf Lyrik

Am 27. Juni 2018 und 18. Juli 2018 lädt das Lyrik-Kabinett zur "Lust auf Lyrik" ein. Unter dem Titel "Neue Lyrik-Perlen aus Neuperlach" präsentieren die Klasse 5b vom Werner-von-Siemens-Gymnasium und die Klasse 6orange von der Wilhelm-Busch-Realschule  ihre Gedichttexte, die sie unter Anleitung von Maike Harms & Àxel Sanjosé sowie Ann-Kathrin Ast & Pierre Jarawan verfasst haben.

Bilinguales Schulprojekt

An der Grundschule in der Senftenauerstr. 21 veranstalten Buchkinder München e.V. im Juli 2018 ein Schulprojekt in insgesamt drei Klassen. Dabei lernen bilingual aufwachsende Kinder nicht nur die Druck- und Bindetechnik kennen, sondern setzen sich auch mit der jeweiligen Muttersprache und dem Deutschen auseinander, indem sie z.B. ein mehrsprachiges "Wörterbuch" herstellen.

Kindertheater

Das neue Theaterprojekt "Wi Wo Wa-Wunderbuch" von Ingrid Irrlicht lädt alle Kinder ab 3 Jahren zu einem dreidimensionalen Spiel mit einem begehbaren Buch ein. Das interaktive haptische Spiel mit dem "Wunderbuch" macht Spaß und Lust auf echte Bücher zum Anfassen, Blättern und Lesen.
Die Premiere des Stücks fand am 9. Juni 2018 im Rahmen des Straßen- und Gartenfestes „25 Jahre Mohr-Villa“ statt. Vom Juni bis Oktober 2018 tourt das "Wi Wo Wa-Wunderbuch" durch verschiedene Kultureinrichtungen in München und Umgebung.

Mini-Münchner Stadtschreiber

Das beliebte Ferienangebot der Spielstadt "Mini-München" wird mit der Förderung der Waldemar-Bonsels-Stiftung um das Schreibprojekt "Mini-Münchner Stadtschreiber*innen" erweitert. In der Bibliothek der Spielstadt lädt der Literaturwissenschaftler Ludwig Bader alle interessierten Mini-Münchner vom 6. bis 17. August 2018 dazu ein, Endlosgeschichten zum Weiterschreiben sowie Sprachspiele auszuprobieren, Sprachschätze zu sammeln oder auf dem Mini-München Markplatz ein Schreibbüro zu betreiben. 

Sammelband

Die Vorträge aus der von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderten Ringvorlesung "Kinder- und Jugendliteratur" an der Universität Augsburg sind jetzt in dem interdisziplinären Sammelband "Kinder- und Jugendliteratur. Historische, erzähl- und medientheoretische, pädagogische und therapeutische Perspektiven" (Waxmann Verlag) erschienen.
Die Herausgeberinnen Bettina Bannasch und Eva Matthes wünschen eine inspririerende Lektüre!

Hören sie mit!

Das von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte Projekt "Kalendertöne" gibt es nun Online zum Anhören! Für das Projekt lud das Münchner Netzwerk Leseförderung e.V.  sechs Schulklassen dazu ein, ausgehend von einer beliebten Geschichte einen immerwährenden Kalender für Augen und Ohren zu erstellen.

FörderProjekte