Herzlich Willkommen

auf der Website der Waldemar Bonsels Stiftung

Namensgeber der Stiftung

Erfolgsautor Waldemar Bonsels

Informationen zur Biographie, schriftstellerischer Karriere und zum Gesamtwerk des Autors Waldemar Bonsels. Mehr »

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Das berühmteste Werk Bonsels gibt es nicht nur als Buch, sondern auch als Film, Hörspiel und Theaterstück. Mehr »

Der Honigsammler

Mit der im Berliner Verlag Matthes & Seitz erschienenen Biografie "Der Honigsammler. Waldemar Bonsels, Vater der Biene Maja" gelang, wie es im „Büchermarkt“ des Deutschlandfunks hieß, dem Verfasser Bernhard Viel „das eindringliche Portrait des wohl unbekanntesten Bestsellerautors“ der klassischen Moderne. Die Biografie zeigt Bonsels als glänzenden Vermarkter seiner selbst und als politischen Opportunisten mit umstrittenen Positionen in der NS-Zeit. Lernen Sie den Autor des bekannten Kinderbuchklassikers und den Namensgeber unserer Stiftung kennen!

Taschenbuch "Die Biene Maja"

Der erfolgreiche Kinderbuchklassiker von Waldemar Bonsels "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" ist im Juni 2018 zum ersten Mal im Taschenbuchformat erschienen. Die Taschenbuchausgabe wird im Penguin Verlag veröffentlicht.
Der beliebte Buchtitel ist außerdem bei DVA als gebundenes Buch erhältlich, außerdem liegt im Verlag cjb auch eine von Frauke Nahrgang bearbeitete Ausgabe vor.

Aktuell entsteht die Übersetzung ins Spanische, die im Frühjahr 2020 im Verlag Nórdica librós mit Illustrationen von Ester García erscheinen soll. 

NACHLASS-DIGITALISIERUNG

In Kooperation mit der Monacensia im Hildebrandhaus lässt die Waldemar-Bonsels-Stiftung seit Februar 2019 in einem zweijährigen Projekt den literarischen Nachlass von Waldemar Bonsels digitalisieren. Das von Christina Lemmen betreute Digitalisierungsvorhaben wird in die Plattform "Monacensia digital" eingebunden. 
In der Februar-Ausgabe der LiteraturSeiten München berichtet Christine Erfurth über die Startphase der Nachlass-Digitalisierung von Bonsels.  

CAll for Papers

Die Reihe "KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder- und Jugendliteratur" widmet sich im Wintersemester 2019/20 dem seriellen Erzählen in der Kinder- und Jugendliteratur. Vorschläge für Vorträge im Rahmen der von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderten Tagung "Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge. Kinder- und jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht", die am 7. und 8. Januar 2020 in Eichstätt stattfindet, können bis zum 30. August 2019 eingereicht werden.

SCHULVERANSTALTUNGEN

Unter dem Motto "Klasse! Im Märchenwald" hat das Team des Kinderbuchhauses im Oberndorf an der Melk spezielle, altersgerechte Angebote für Vorschulgruppen und Schulklassen von der 1. bis zur 4. Schulstufe erarbeitet. Besucher-Klassen können sich für Termine im Zeitraum März bis Juni 2019 anmelden. Die von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte Mitmach-Ausstellung "Im Märchenwald" wird noch bis zum 15. Juni 2019 gezeigt. 

LUST auf LYrik

Auch im Jahr 2019 fördert die Waldemar-Bonsels-Stiftung das Projekt „Lust auf Lyrik“ der Stiftung Lyrik Kabinett München. Angeleitet von Dichterinnen und Dichtern erkunden Schülerinnen und Schüler spielerisch die Faszinationen eigenen poetischen Schreibens. Die Ergebnisse ihres lustvollen Umgang mit der Poesie stellen sie dann dem Publikum vor.

Literatur in Bayern

Im März 2019 ist die Nr. 135 der Zeitschrift "Literatur in Bayern" erschienen. Die Ausgabe ist dem Thema "Lebensläufe in Bayern" gewidmet.
Die Waldemar-Bonsels-Stiftung unterstützt die Zeitschrift seit 2016 bei der Etablierung eines Schwerpunkts zur Kinder- und Jugendliteratur. Die Zeitschrift kann als Einzelausgabe oder im Abo erworben werden.

Hören sie mit!

Das von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte Projekt "Kalendertöne" gibt es nun Online zum Anhören! Für das Projekt lud das Münchner Netzwerk Leseförderung e.V.  sechs Schulklassen dazu ein, ausgehend von einer beliebten Geschichte einen immerwährenden Kalender für Augen und Ohren zu erstellen.

FörderProjekte

Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge

Termin: 7. und 8. Januar 2020
Ort: Eichstätt
Veranstalter: Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der KU Eichstätt-Ingolstadt

Die Reihe "KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder- und Jugendliteratur" widmet sich im dritten Jahr (nach Paul Maar und Margit Auer) dem seriellen Erzählen in der Kinder- und Jugendliteratur in didaktischer Perspektive und richtet dazu eine Tagung aus. Angesichts der großen Beliebtheit von kinder- und jugendliterarischen Serien sollen bei der Tagung am 7. und 8. Januar 2020 in Eichstätt die Potenziale von Serien, Reihen und Zyklen im Hinblick auf Leseförderung, literarisches und mediales Lernen weiter erschlossen werden, um die vorliegenden Ansätze einer Serialitätsdidaktik für den Deutschunterricht zu vertiefen. Mehr Informationen »