Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge

von Dez 5, 2020Förderprojekte, Kinder- und Jugendliteratur, Lesen

Kinder- und jugendliterarische (Buch-)Serien im Deutschunterricht

Die Reihe „KJL meets KU. Eichstätter Forum Kinder- und Jugendliteratur“ widmet sich im dritten Jahr (nach Paul Maar und Margit Auer) dem seriellen Erzählen in der Kinder- und Jugendliteratur in didaktischer Perspektive und richtet dazu eine Tagung aus. Angesichts der großen Beliebtheit von kinder- und jugendliterarischen Serien sollen bei der Tagung „Von Samsen, Detektiven und Banden in Folge: Kinder- und jugendliterarische (Buch)Serien im Deutschunterricht“ die Potenziale von Serien, Reihen und Zyklen im Hinblick auf Leseförderung, literarisches und mediales Lernen weiter erschlossen werden, um die vorliegenden Ansätze einer Serialitätsdidaktik für den Deutschunterricht zu vertiefen.

Im Rahmen der Tagung, die von einem literaturdidaktischen Seminar und einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek begleitet wird, finden eine Lesung und ein Werkstattgespräch mit Frank Maria Reifenberg zu seinen Reihen „Die Schattenbande“, „Ocean City“ und „House of Ghosts“ statt. 

Tagungsprogramm und Webseite


Das Tagungsprogramm (PDF) sowie das Plakat zur Tagung (JPEG) können Sie hier herunterladen. 

Keynote-Referentinnen der Tagung sind Prof. Dr. Petra Anders, Humboldt Universität Berlin, und Prof. Dr. Andrea Bertschi-Kaufmann, Prof. em. Fachhochschule Nordwestschweiz und Universität Basel.

Die Webseite der Tagung finden sie hier. 


Im Rahmen der Tagung finden eine Lesung mit Frank Maria Reifenberg sowie eine Ausstellung zu seinen Werken statt.

Lesung: 07. Januar 2020 um 18.00 Uhr – KAP209

Ausstellung: 07. Januar bis 21. Januar 2020 – UA Foyer

VERANSTALTUNGSTERMIN

7. und 8. Januar 2020

VERANSTALTUNGSORT

Eichstätt

ORT

Eichstätt

VERANSTALTER

Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der KU Eichstätt-Ingolstadt

FÖRDERER

Waldemar-Bonsels-Stiftung Deutscher Literaturfonds

Mehr Lesen

IBG-Jahrestagung 2017

IBG-Jahrestagung 2017

Die Zukunft des Lesens Wie werden wir in zwanzig, dreißig oder fünfzig Jahren lesen? Vernetzen sich autonom agierende Lesegeräte miteinander und tauschen abgestimmt auf die Bedürfnisse und Lesegewohnheiten des Nutzers Informationen und Geschichten aus? Stimmen Leser...

mehr lesen
Bücher öffnen den Blick in zukünftige Welten

Bücher öffnen den Blick in zukünftige Welten

Der 'Wert' des (schulischen) Lesens - Überlegungen zur präventiven Wirkung des Lesens Die Auseinandersetzung mit literarischen Texten ermöglicht Identifikation und Distanzierung zugleich, regt aber auch die reflektierende Auseinandersetzung mit Werten und...

mehr lesen
Bilinguales Schulprojekt der Buchkinder München e.V.

Bilinguales Schulprojekt der Buchkinder München e.V.

Kinder machen Bücher Kinder lieben Geschichten, fasziniert lauschen sie beim Erzählen und Vorlesen, doch sie denken sich auch selbst Geschichten aus – manche schreiben sie auf, manche vergessen sie wieder. In den Schreib- und Buchwerkstätten der Buchkinder München...

mehr lesen