Ab März 2020 sind rund 160 Manuskripte von Waldemar Bonsels weltweit öffentlich zugänglich, darunter auch das Manuskript zu seinem größten Bucherfolg „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“. Auf der Plattfform monacensia-digital wird sukzessiv der gesamte literarische Nachlass des Autors Online verfügbar gemacht. 
Die Digitalisierung des rund 100 Kassetten oder 75.000 Einzelseiten umfassenden Nachlasses erfolgt seit 2019 in einem auf zwei Jahre angelegten Kooperationsprojekt von Waldemar-Bonsels-Stiftung und Monacensia und wird von Christina Lemmen betreut. 

Mehr Lesen

Blogaktion #Femaleheritage 2

Blogaktion #Femaleheritage 2

Die Macherinnen des Kunstpodcasts "Die Leichtigkeit der Kunst" sprechen mit Christina Lemmen über die Schwierigkeiten, denen die Künstlerinnen aus dem nahen Umfeld von Waldemar Bonsels in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts begegneten. Die Lyrikerin und...

Hören sie mit!

Hören sie mit!

Das von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte Projekt "Kalendertöne" gibt es nun Online zum Anhören! Für das Projekt lud das Münchner Netzwerk Leseförderung e.V.  sechs Schulklassen dazu ein, ausgehend von einer beliebten Geschichte einen...

Wir empfehlen

Wir empfehlen

Das Dreh- und Wendebuch "Wildbienen/Honigbienen. Zusammen mit Kindern" gibt Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen und SozialarbeiterInnen zahlreiche Ideen zum Umgang mit den Themen Bienen, Artenvielfalt, Insektensterben und Umweltschutz auf die Hand. Für jeden...

Literatur in Bayern

Literatur in Bayern

Im September 2020 ist die Nr. 141 der Zeitschrift "Literatur in Bayern" erschienen. Die Ausgabe ist dem Thema "Schuld und ..." gewidmet.Die Waldemar-Bonsels-Stiftung unterstützt die Zeitschrift seit 2016 bei der Etablierung eines...