mit Stefan Wilkening und Stefan Blum.

Der Schauspieler Stefan Wilkening und der Musiker Stefan Blum setzen kreativ und phantasievoll Stoffe aus international bekannten Kinderbuch-Klassikern in zeitgemäße Unterhaltung für Groß und Klein um. Bearbeitet haben sie bisher Titel wie „Urmel aus dem Eis“, „Pinocchio“, „Gespenst von Canterville“ oder „Rennschwein Rudi Rüssel.

Mit dem Stück „Die wahre Geschichte der Biene Maja“ bieten der Schauspieler und Sprecher Stefan Wilkening und der Percussionist und Musiker Stefan Blumen eine szenische Lesung (nicht nur) für Kinder nach der Originalerzählung von Waldemar Bonsels an. Bei der Waldemar-Bonsels-Stiftung kann eine Förderung der Veranstaltung in Kultureinrichtungen, Schulen, Bibliotheken beantragt werden.

„Eine musikalische Lesung über Mut, die Liebe und die Kraft des Einzelnen. Für kleine und große Zuschauer. Wer kennt es nicht: Maja, das kleine vorlaute Bienenmädchen, das alles erkunden will und den anderen Insekten auf der Blumenwiese ein Loch in den Bauch fragt? – Die meisten denken jetzt an die Zeichentrickserie. Doch die Geschichte der Biene Maja wurde schon vor über 100 Jahren von dem Schriftsteller Waldemar Bonsels in Schleißheim geschrieben. Dass Bonsels Original sinnlicher und tiefgründiger ist als das, was das Fernsehen daraus gemacht hat, stellt der Schauspieler Stefan Wilkening zusammen mit dem Percussionisten Stefan Blum unter Beweis.“

 
Pressestimmen:

„’Ich fliege’, juchzt Stefan Wilkening mit verzücktem Gesichtsausdruck. Als Biene Maja breitete er die Arme wie Flügel aus und bewegte sie sanft auf und nieder. Die kleinen und großen Zuschauer hätten schwören können, dass nur mehr ein paar Millimeter gefehlt haben und der Schauspieler hätte sich tatsächlich in die Lüfte erhoben … Seine Worte untermalte er mit sprechender Gestik, Pantomime und herrlich übertriebenen Gesichtszügen. Dazu gab Percussionist Stefan Blum die passenden Klänge. Einem Luftballon entlockte er ein Bienensummen; Regentropfen und sphärische Klänge vom Marimbaphon unterstrichen die Abenteuer der kleinen Biene …“ 
(Süddeutsche Zeitung) 

Foto: ©Werner Gruban

Termine:


12. November 2019, Bürgerhaus Beccult, Pöcking

4. November 2017, Münchner Künstlerhaus 

1. Juli 2017, Monacensia im Hildebrandhaus, München

24. Oktober 2010, Bücherei im Alten Pfarrhaus, Pöcking

VERANSTALTUNGSTERMIN

verschiedene Termine

ORT

verschiedene Orte (v.a. in München und im Münchner Umland)

VERANSTALTER

Münchner Künstlerhaus, Stiftung für Pöcking, Monacensia im Hildebrandhaus und andere

FÖRDERER

Waldemar-Bonsels-Stiftung

Mehr Lesen

Ein Wunderbuch für jedes Kind

Ein Wunderbuch für jedes Kind

  Ein Wunderbuch für jedes Kind Das "Wunderbuch" analog und digital Seit Oktober 2021 geht das "Wunderbuch" wieder auf Reisen und hat diesmal viele kleine Wunderbücher im Gepäck. Mit dem Wi-Wo-Wa-Wunderbuch besucht Ingrid Irrlicht schon seit 2018 Kinder im Vor-...

SingPause München

SingPause München

Zweimal in der Woche besucht eine in der amerikanischen Ward-Methode ausgebildete Sängerin eine Grundschulklasse und macht mit allen Schülern eine sogenannte SingPause. Der Unterricht wird für 20 Minuten unterbrochen und die Kinder werden spielerisch musikalisch mit...

sculpture network e.V.

sculpture network e.V.

2019 und 2020 unterstützt Waldemar-Bonsels-Stiftung folgende Vorhaben des Netzwerks sculpture network e.V.:  sculpture network Lab im November 2019  Das sculpture network Lab ist eine 2018 ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe, die in...

Literanauten heben ab!

Literanauten heben ab!

Literanauten – Ein bundesweites Projekt vom Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. An den „Literanauten“ werden sich von 2021 bis 2025 bundesweit jährlich ca. 15 Leseclubs und Literaturgruppen beteiligen. Diese führen mehrere eigene Projekte im Jahr durch. Jährlich ist...